Quest Nachrichten 2003

0
85

Die alaskanische Straßen-Behörde hat beschlossen auf Grund von Geldmangel den Steese Highway ab dem 1.Oktober zu schließen.

Dies wird die Dörfer Circle City und Central, beides Checkpoints des Yukon Quest von der Außenwelt abschneiden. Erst am 15.April soll die Straße wieder geöffnet werden. Aus lagertechnischen Gründen wird in den Dörfern nicht genügend Dieselöl für Heizungen und Stromversorgung vorhanden sein, um den Winter zu überstehen. Wer sich auf englisch über diese Lage informieren will, kann die Webseite „www.open-the-steese.org“ besuchen. Mit der Schließung der Straße werden 180.000 $ eingespart. Proteste gegen die Schließung sind im Gange.

„Dogdrop 101“,der an Meile 101 der Schotterstraße liegt, die sich „Steese Highway“ nennt, wird damit ebenfalls 100 km von jeglicher befahrbaren Straße liegen. Freiwillige haben die Planung begonnen um Stroh für Hunde Heizöl, Holz, Propan und Lebensmittel im Herbst zu deponieren, um während des Rennens mit Motorschlitten die abgelegenen Checkpoints zu erreichen.

#mypubliclandsroadtrip 2016: Take the Backroads, Steese Highway

Yukon Quest 500

Der Yukon Quest 500, der von dem Vorstand des Yukon Quest erwogen wurde, ist im Augenblick erst einmal abgelegt worden. Organisatorische Probleme und andere Bedenken zwangen das „Regel Kommittee“ zu diesem Entschluss.
„Zu diesem Zeitpunkt wird uns ein neues Rennen unnötig von der 20. Jährung des Yukon Quest ablenken und dies wollen wir nicht riskieren.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein