87.000 Dollar Preisgeld für drei Yukon Quest (Kanada) Rennen

Wieder drei Rennen in 2024

0
998
Yukon Quest Whitehorse (c) Yukon Quest
Yukon Quest Whitehorse (c) Yukon Quest

Für das Yukon Quest (Kanada) 2024 stehen rund 87.000 Dollar Preisgeld zur Verfügung.

Die Yukon Quest International Association gab die Details für die Saison 2024 in einer Erklärung bekannt. Demnach wird es nächstes Jahr wieder drei Rennen geben, wobei das YQ100 in Braeburn, das YQ250 in Pelly Crossing und das YQ450 in Dawson City enden wird. Das Preisgeld wird auf diese drei Rennen aufgeteilt.

Um das Datum und die Entfernungen für die Rennen im Jahr 2024 festzulegen, hat der Verband eine Umfrage unter den Mushern durchgeführt, um das ideale Datum für die kurze und arbeitsreiche Rennsaison zu finden.

„Der Vorstand des Yukon Quest hat die Ergebnisse der Umfrage bei allen Entscheidungen über die Rennen im Jahr 2024 ernsthaft berücksichtigt“, heißt es in der Erklärung.

Die Umfrage, so der Verband, hilft bei der Planung für 2025 und darüber hinaus.

„In diesem Februar werden wir die Gelegenheit haben, neue Tracking-Technologien und neue Regeln zu testen, was uns wiederum bei der Planung längerer Rennen in den Jahren 2025 und 2026 helfen wird“, hieß es.

Das Yukon Quest 2024 wird am 3. Februar 2024 im Shipyard’s Park in Whitehorse starten.

Cody Strathe (c) Yukon Quest
Cody Strathe (c) Yukon Quest

22 Musher für drei Rennen gemeldet

Der erste Anmeldetag für die Musher war Anfang September 2023 in den Yukon Quest Büros in der 1109 Front Street, Whitehorse, durchgeführt worden.

Bisher haben sich 22 Musher für die drei unterschiedlichen Yukon Quest Distanzen angemeldet. Darunter die erfahrenen Yukon Quest Schlittenhundeführer Cody Strahte und seine Partnerin Paige Drobny, sowie Richie Beattie. Alle drei sind beim YQ450 eingeschrieben.

Die aus Deutschland stammende Claudia Wickert, die 2018 beim 1000 Meilen Rennen angetreten war aber vorzeitig ausschied, ist nächstes Jahr für das YQ100 gemeldet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein