Yukon Quest.info - Die inoffizielle deutschsprachige Seite - Schlittenhunderennen durch Alaska und Yukon
Home Infos Aktuell Reportagen Musher Trail Multimedia Links Kont@kt Shop
YQ Klicken Kaufen



Yukon Quest Nachrichten auf Alaska-Info Yukon Quest Google+ Community
Yukon Quest Nachrichten auf Twitter (elhiggo) Yukon Quest RSS abonnieren










Yukon Quest Nachrichten
« News zurueck
Top6 im Ziel
[Startseite]
News weiter »

  16.02.2020
  
14:03:09  
YQ -> Yukon Quest 2020 beendet

Mit der Ankunft der letzten drei Musher und dem Finish & Awards Banquet ging am 15. Tag der 37. Lauf des Yukon Quest 1.000 Meilen Schlittenhunderennens zu Ende. Mit der Ankunft von Pat Noddin um 2:34 Uhr (Ortszeit) begannen die Aktivitäten des Tages. Als Neunter sagte Noddin über seinen Rookie-Run, dass die Herausforderungen des Yukon Quest-Trails nicht enttäuschten, und bedankte sich bei seinem Trailbegleiter der letzten drei Tage, Rob Cooke, für alle Ratschläge und Hinweise, die er von ihm erhielt. Noddin beendet den Lauf mit einer Gesamtzeit von 13 Tagen, 13 Stunden und 58 Minuten.

Um 9:07 Uhr morgens war Rob Cooke als Nächster im Ziel und beendete die Fahrt mit allen 14 Hunden, mit denen er vor zwei Wochen Fairbanks verlassen hatte. Die Gesamtzeit des Musher-Veteranen für seinen siebten Quest betrug 13 Tage, 20 Stunden und 34 Minuten, was für den 10. Platz reiche. Cooke sagte, dass die anspruchsvollen Trailbedingungen - mit Schnee, Wind und Overflows - in der späteren Phase dieses Wettbewerbs zu einem der härtesten der sieben von ihm gelaufenen Quests machten, aber genau das seien die Herausforderungen, die die Leute Jahr für Jahr zurückkommen lassen.

Die Rote Laterne Olivia Webster erreichte das Ziel um 19:58 Uhr. "Ich bin einfach nur froh, dass es vorbei ist und wir alle hier sind", sagte die Nachwuchsmusherin. Websters Großvater, LeRoy Shank, ist Mitbegründer des Yukon Quest, und Webster bemerkte, wie viel es für sie bedeute, in seine Fußstapfen zu treten und an sein Erbe anknüpfen zu können. "Ich schätze, ich war schon immer ein Mädchen von meinem Großvater, und er ist mein bester Freund, also wollte ich einfach irgendwie so sein wie er. Webster hatte großes Lob für die Leistung ihres Hundes Emily, der die gesamten 1.000 Meilen in Führung lief.

Das Finish & Awards Banquet, das von Northern Vision Development in ihrem Coast High Country Inn and Convention Centre in Whitehorse, Yukon, veranstaltet wurde, bot den Mushern, Handlern, Rennbediensteten, Würdenträgern, Freiwilligen und Fans gestern Abend die Gelegenheit, Auszeichnungen, Preise, Sponsorenanerkennungen und Geschichten vom Trail entgegenzunehmen.

Die 1. kanadische Ranger-Patrouillengruppe eröffnete die Veranstaltung und führte eine Fahnenprozession durch. Es folgte eine Begrüßung und Segnung durch Bill Bruton, den Ältesten Vorsitzenden der Taan Kwächän First Nation und Stadtrat Jesse Dawson von der Kwanlin Dün First Nation, sowie einleitende Bemerkungen des Yukon-Kommissars, des Parlamentsabgeordneten und des Ministers für Gesundheit und Soziales.

Als nächstes folgte eine Vorführung des offiziellen Trailers für den bevorstehenden Film des diesjährigen Rennens. Der vom Yukon Quest Visual Content Team aufgenommene Film wird im April in voller Länge verfügbar sein.

Nach einem Abendessen würdigte Yukon Executive Director Shayna Hammer die vielen großzügigen Sponsoren des Yukon Quest, die Rennleiter, Tierärzte, Checkpoint-Manager, Freiwillige und Teilnehmer.

Besondere Anerkennung wurde auch der Nähgruppe des Kwanlin Dün-Kulturzentrums zuteil. Das Projekt der Gruppe bestand dieses Jahr aus handgemachten Darstellungen des Quest-Hunde-Logos für jeden der Teilnehmer.

Jeder der diesjährigen Teilnehmer wurde in der umgekehrten Reihenfolge vorgestellt, in der sie das Rennen beendet haben, um ihnen Gelegenheit zu geben, Trail-Geschichten zu erzählen und sich bei ihren Freunden und Unterstützern zu bedanken.

Zusätzlich zu ihrem Preisgeld und den Finisher-Abzeichen erhielten die drei besten Musher alle handgefertigte Messer, die ihnen vom Sponsor Alaska Rods zur Verfügung gestellt wurden.

Allen Moore betrat die Bühne im Namen des Finishers Club, um eine neue Trophäe vorzustellen, die jährlich an den diesjährigen Champion überreicht wird. Als Gewinner des Yukon Quest 2020 ist Brett Sass der erste Empfänger.

Als erster Rookie-Musher, der die Ziellinie überquerte, ging die Auszeichnung "Rookie of the Year" an Nora Själin. Sie erhielt ein handgefertigtes Messer von Alaska Rods, dem Sponsor der Auszeichnung.

Själin nahm auch den Challenge of the North Award mit nach Hause. Der von Unorthodox gesponserte und von den Quest-Rennleitern ausgewählte Preis wird dem Musher verliehen, der den Geist des Yukon Quest am besten veranschaulicht. Själin erhielt Handschuhe aus Vielfraßfell die von Rebecca Pokiak aus Tuktoyaktuk, NWT, entworfen wurden.

Der White Pass & Yukon Route Red Lantern Award ging an Olivia Webster. Die Rote Laterne wird jedes Jahr dem letzten offiziellen Finisher des Rennens verliehen und erinnert an die Tradition, ein Licht für alle Musher, die noch auf der Strecke sind, einzuschalten. Für ihre Beharrlichkeit erhielt Webster eine dekorative rote Laterne.

Der diesjährige Sportsmanship Award ging an den Rob Cooke aus dem Yukon, der sich durch hervorragende sportliche Leistungen entlang des Trails auszeichnet, Diese Auszeichnung wird von den Mushern selbst entschieden. Cooke erhielt ein Originalkunstwerk der Yukon-Künstlerin Emma Barr.

Cody Strathe gewann den vom Alpine Veterinärmedizinischen Zentrum gesponserten Veterinär- Preis. Der Preis wird vom Quest-Tierärzteteam ausgewählt und jährlich an den Musher vergeben, der am besten eine herausragende Hundepflege demonstriert und dabei während des gesamten Rennens konkurrenzfähig bleibt. Der Preis ist mit 1.000 Dollar dotiert und wird an tierärztliche Dienste einer Tierklinik nach Wahl des Mushers vergeben.

Als erster Musher, der Dawson City erreichte und das Rennen beendete, wurde Brent Sass mit dem Joe Fellers Dawson City Award ausgezeichnet, der aus zwei Unzen Klondike-Placer-Gold besteht. Der Preis wird gesponsert (und von den Fellhawk Placers aus Dawson City aus dem Boden befördert), um an die Ankunft am Klondike und den Abschluss der Heimreise zu erinnern.

Die Verleihung des Golden Harness Award schloss den Abend ab. Zu Ehren ihrer Loyalität, Ausdauer und Beharrlichkeit während des gesamten Rennens erhielten zwei Leithunde von Brent Sass, Morello und Woody, speziell angefertigte goldene Geschirre von Tanzilla Harness Supply und Steaks, die vom Chefkoch des Coast High Country Inn and Convention Centre zubereitet wurden.




admin

 
Top6 im Ziel
« News zurueck
[Startseite]

News weiter »

 









Zur direkten Bestellung
Mehr Yukon Quest Bücher

Whitehorse Fairbanks WHITEHORSE  FAIRBANKS

Allen Moore
Allen Moore
Der Ehemann von Yukon Quest Gewinnerin Aliy Zirkle, Allen Moore ist zum achten Mal beim 1000 Meilen Rennen gemeldet. 2008 waren beide Musher schon beim YQ300.. mehr

Yukon Quest™   Offizielle Seite
KUAC   Radio Station
CBC North   Radio Station


© copyright 2003-2020 rnr-projects
www.yukonquest.info
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
Powered by ScarNews v1.2 © 2002 by Scar
 Subscribe in a reader Home | Favoriten | Impressum | .

PHP News Script, ScarNews
Copyright by Christian Kerl