Yukon Quest.info - Die inoffizielle deutschsprachige Seite - Schlittenhunderennen durch Alaska und Yukon
Home Infos Aktuell Reportagen Musher Trail Multimedia Links Kont@kt Shop
YQ Klicken Kaufen



Yukon Quest Nachrichten auf Alaska-Info Yukon Quest Google+ Community
Yukon Quest Nachrichten auf Twitter (elhiggo) Yukon Quest RSS abonnieren










Yukon Quest Nachrichten
« News zurueck
Renn-Änderungen bekannt gegeben
[Startseite]

  26.01.2019
  
22:55:07  
YQ -> Futtersäcke und Stroh aufgegeben

Der Start des Yukon Quests ist in einer Woche und am vorigen Samstag mussten die Musher ihren Food Drop im Yukon bei Kluane Freight Lines machen. Die Aufgabe der Futtersäcke ist nur noch ein weiterer Schritt, um die Startlinie zu erreichen. Musher, Handler und Freiwillige entluden die Pritschen der Lastwagen und organisierten die Säcke zu ihrem richtigen Ort, um sie an die Kontrollpunkte des Rennens zu schicken. Die Musher, die in Alaska sind, taten dasselbe in Fairbanks.

Yukon Quest (c)

Briana Mackay hat in diesem Jahr die Rolle der Rennleitung im Yukon inne, nachdem sie drei Jahre lang als stellvertretende Rennleitung gearbeitet hat. Mackay war einer derjenigen, die dafür sorgten, dass die Säcke an die richtigen Checkpoints geschickt wurden.

"Alle Säcke für Kontrollpunkte in Alaska werden auf einen LKW geladen und über die Grenze gefahren", sagte Mackay. "Und wir holen uns einen Truck aus Alaska für hier drüben. Dann kombinieren wir sie alle und bringen sie zu allen Kontrollpunkten hier im Yukon."

Mackay sagt, dass sie und die Freiwilligen helfen, die Lastwagen zu entladen und die Säcke an die richtige Stelle zu verteilen, aber sie überprüfen nicht, ob die Musher alle notwendigen Sachen gepackt haben.

"Wir vertrauen darauf, dass sie sich selbst darum kümmern können", sagte Mackay. "Wir überprüfen, ob sie für jeden Kontrollpunkt Säcke haben und ob sie ihren Papierkram richtig erledigt haben. Damit die Sachen über die Grenze kommen können, müssen sie eine Inventur durchführen. Es gibt keine feste Menge, die die Musher an jeden Checkpoint schicken, sagt Mackay, es hängt von der Strategie des Mushers ab.

"Einige von ihnen haben vielleicht einen Sack für Braeburn und einige von ihnen vier, je nach ihrer Rennstrategie", sagte Mackay.

Verdorbenes Futter zwingt Laura Neese das Rennen abzusagen

Das dabei schon vorher etwas schief gehen kann, hat man bei Laura Neese gesehen, die nun das Rennen, wegen verdorbenen Futters, absagen musste. Bei ihrer Ankunft in Whitehorse wurden die Säcke von der Logistikfirma aus Versehen oder wegen fehlender Beschriftung in ein geheiztes Lagerhaus gebracht, anstatt draußen gelagert zu werden. Ihr Hundefutter war aufgetaut, verdorben und verteilte sich auf alle anderen für das Rennen benötigten Vorräte. Als die Rennorganisation die Säcke abholte und sie in diesem Zustand fand, war nicht genug Zeit, um alle neuen Materialien zu kaufen, zu erhalten, zu verpacken und zu den Kontrollpunkten zu bringen.

Auch Stroh wird verteilt und zur Verfügung gestellt

"Wir stellen (das Stroh) für einige der Kontrollpunkte zur Verfügung", sagte Mackay. Außerhalb der Abgabestelle befanden sich Paletten mit Stroh. Das Stroh zu den entsprechenden Kontrollpunkten zu bringen, ist auch etwas, worum sich das Team vor dem Rennen kümmern muss.

"Sie können extra Stroh kaufen, wenn sie wollen. Normalerweise in Dawson City, weil sie den 36-Stunden Aufenthalt dort haben – einige werden dort zusätzliche Ballen kaufen. Manche kaufen acht zusätzliche Strohballen, obwohl wir zwei zur Verfügung stellen, um ein bequemes Nest für die Hunde zu bauen."

Mackay und die Freiwilligen versuchen, den Mushern das Leben so einfach wie möglich zu machen und sie so gut wie möglich zu unterstützen.



Zu Beginn des Rennens wird Mackay auf dem Trail sein und sicherstellen, dass die Kontrollpunkte für die Ankunft der Musher eingerichtet sind. "Es ist erstaunlich, dass die Freiwilligen an jedem Kontrollpunkt sie alphabetisch und nach Musher organisieren", sagte Mackay. "Und sie werden auch eine doppelte Überprüfung des Papierkrames durchführen, um sicherzustellen, dass alle Säcke angekommen sind. An einigen Kontrollpunkten werden sie, wenn es genügend Freiwillige gibt, die Säcke zu den Mushern bringen. Andernfalls müssen die Musher selbst gehen und ihre Säcke finden."

Der Start des Yukon Quest erfolgt um 11.00 Uhr (Ortszeit) am 2. Februar 2019 im Shipyards Park in Whitehorse, Yukon – Kanada.




admin

 
Renn-Änderungen bekannt gegeben
« News zurueck
[Startseite]

 






Whitehorse - Yukon Kanada :
WHITEHORSE WETTER

Fairbanks - Alaska :
FAIRBANKS WETTER


Zur direkten Bestellung
Mehr Yukon Quest Bücher

Whitehorse Fairbanks WHITEHORSE  FAIRBANKS

Allen Moore
Allen Moore
Der Ehemann von Yukon Quest Gewinnerin Aliy Zirkle, Allen Moore ist zum achten Mal beim 1000 Meilen Rennen gemeldet. 2008 waren beide Musher schon beim YQ300.. mehr

Yukon Quest™   Offizielle Seite
Newsminer   Fairbanks News
KUAC   Radio Station
CBC North   Radio Station


© copyright 2003-2018 rnr-projects
www.yukonquest.info
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
Powered by ScarNews v1.2 © 2002 by Scar
 Subscribe in a reader Home | Favoriten | Impressum | .

PHP News Script, ScarNews
Copyright by Christian Kerl