Yukon Quest.info - Die inoffizielle deutschsprachige Seite - Schlittenhunderennen durch Alaska und Yukon
Home Infos Aktuell Reportagen Musher Trail Multimedia Links Kont@kt Shop
YQ Klicken Kaufen



Yukon Quest Nachrichten auf Alaska-Info Yukon Quest Google+ Community
Yukon Quest Nachrichten auf Twitter (elhiggo) Yukon Quest RSS abonnieren










Yukon Quest Nachrichten
« News zurueck
Allen Moore auf dem Weg ins Ziel
[Startseite]

  13.02.2018
  
17:17:58  
YQ -> Yukon Quest Champion 2018: Allen Moore

Bei fast frühlingshaften Temperaturen von -3 Grad Celsius und Schneefall in Whitehorse, Yukon (Kanada), hat das schwarze Team des SP-Kennel aus Two Rivers, Alaska die 35te Ausgabe des Yukon Quest International Schlittenhunderennen gewonnen. Genauer gesagt, 14 vierbeinige Athleten – ein komplettes Hundeteam mit Commando und Dutch in Führung – und Allen Moore der 60jährige Musher auf den Kuven. Moore ist nun dreifacher Yukon Quest Champion und rückt Lance Mackey und Hans Gatt näher, die beide vierfache Gewinner sind.

YQ(C)YQ

Das wohl beeindruckendste ist aber die Tatsache, dass Moore keinen einzigen Hund im Wettbewerb zurückgelassen hat. Einige Teams schaffen es mit allen gestarteten Hunden im Ziel anzukommen, aber noch zu gewinnen – ist sehr selten. Allen Moore könnte der erste Yukon Quest Musher sein, der das Rennen mit 14 Hunden gewonnen hat. (Statistiken werden noch überprüft). Ist dem so, dann hat er heute Geschichte geschrieben.

Moore hat auf jeden Fall das diesjährige Rennen beherrscht, souverän hat er stetig seinen Vorsprung ausgebaut, seine Verfolger auf (große) Distanz gehalten und eine eindrucksvolle Hundepflege bei antarktischen Tiefsttemperaturen betrieben. Vielleicht hat das frühe Ausscheiden von Hugh Neff, die Probleme von Matt Hall und das Fehlen von Brent Sass mit dazu geführt, dass Moore sein ganze Erfahrung, Routine und Abgeklärtheit ausspielen konnte. Er wurde jedenfalls bei diesem Wettbewerb nicht früh – wie in den Jahren zuvor - von seinen ärgsten Konkurrenten attackiert und damit auch nicht zu Taktikänderungen gezwungen. Es ist aber keine Frage, dass Allen Moore nun, nicht nur wegen seines dritten Titel, dem Yukon Quest seinen Stempel aufgedrückt hat.

Im Zielbereich meinte Allen Moore, dass seine erste Teilnahme wesentlich schwieriger gewesen sei als das diesjährige Rennen mit den Tiefsttemperaturen. Er hätte sich keinerlei Erfrierungen, wie manch einer seiner Konkurrenten, zugezogen. Auf die Frage, wie er es geschafft hätte mit allen Hunden ins Ziel zu kommen, sagte Moore, dass er es selbst nicht wüsste sonst hätte er es schon früher geschafft. Er wollte nächstes Jahr wiederkommen und seinen vierten Titel in Angriff nehmen.



Moore wird neben dem Preisgeld von fast 19 % der Gesamtgewinnsumme auch noch das Dawson Gold erhalten.

Als nächste in Whitehorse werden Matt Hall und danach Laura Neese erwartet, die schon von Braeburn aus gestartet sind.




admin

 
Allen Moore auf dem Weg ins Ziel
« News zurueck
[Startseite]

 






Whitehorse - Yukon Kanada :
WHITEHORSE WETTER

Fairbanks - Alaska :
FAIRBANKS WETTER


Zur direkten Bestellung
Mehr Yukon Quest Bücher

Whitehorse Fairbanks WHITEHORSE  FAIRBANKS

Allen Moore
Allen Moore
Der Ehemann von Yukon Quest Gewinnerin Aliy Zirkle, Allen Moore ist zum achten Mal beim 1000 Meilen Rennen gemeldet. 2008 waren beide Musher schon beim YQ300.. mehr

Yukon Quest™   Offizielle Seite
Newsminer   Fairbanks News
KUAC   Radio Station
CBC North   Radio Station


© copyright 2003-2018 rnr-projects
www.yukonquest.info
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
Powered by ScarNews v1.2 © 2002 by Scar
 Subscribe in a reader Home | Favoriten | Impressum | .

PHP News Script, ScarNews
Copyright by Christian Kerl